ASÜ – Ausbildung und Arbeit für Asylbewerber in Südthüringen – Integrationswerkstatt –

Projektzeitraum: 01.08.2019 – 31.07.2020

LAT: 2.2 Berufliche Integration spezieller Zielgruppen

Resultierend aus den positiven Erfahrungen des Projektes ASÜ und durch die Nutzung des dadurch aufgebauten Netzwerkes wird dieses Projekt in leicht geänderter Form fortgeführt. Eine Flexibilisierung des Projektdurchlaufs wird im Rahmen einer Integrationswerkstatt erfolgen.

Das Projekt ist eingebettet in die Integrationsnetzwerke der Landkreise und der Kreisfreien Stadt Suhl. Die Netzwerke haben gemeinsame Schnittstellen, die durch die übergreifende Zuständigkeit von HWK, IHK, Schulamt und Arbeitsagentur sinnvoll unterstützt werden. Der Projektansatz der SPA gGmbH beruht auf einer praktischen Kompetenzfeststellung, der Strukturierung von Arbeits- und Tagesabläufen, passgenauer Qualifizierung – ggf. in Abstimmung mit potentiellen Arbeitgebern -, dem Abbau von individuellen Defiziten sowie einer praxisbezogenen Sprachvermittlung.

Das Konzept fördert eine hohe Durchlässigkeit bezüglich der Integrationswege und -chancen geflüchteter Menschen in Südthüringen. Zielgruppe sind geflüchtete Menschen – Mindestalter 16 Jahre – mit positiver Bleibeperspektive, sowie Wirtschaftsunternehmen, bei denen die Bereitschaft zur Integration ausländischer Bewerber besteht. Über die Projektlaufzeit werden ca. 15 Teilnehmer betreut, wobei die Möglichkeit zum individuellen Einstieg gewährleistet ist. Es sollen gleichzeitig 7-8Teilnehmer im Projekt begleitet werden. Wirtschaftsunternehmen werden bei der Bereitschaft zur Integration der ausländischen Bewerber unterstützt. Dabei werden auch bestehende Kontakte und vielseitige Erfahrungen der langjährigen Arbeit bisheriger Projekte genutzt, ebenso die Anbindung an verschiedene Arbeitskreise, wie Fachgruppen, Kreisgruppen und Projektgruppen einzelner Projektpartner.

Für die Teilnehmer werden nach einer vierwöchigen Kompetenzfeststellung passgenaue Qualifizierungs- und Berufsentwicklungspläne erstellt und in den folgenden Monaten umgesetzt. Ziel ist die Integration in Ausbildung, Einstiegsqualifizierung und/oder in Arbeit. Während der Qualifizierungs- und Vermittlungsphase wird der Teilnehmer mindestens eine betriebliche Erprobungsphase bei einem potentiellen Arbeitgeber absolvieren. Es besteht die Möglichkeit, mehrere Fachbereiche zur Orientierung zu durchlaufen, individuelle Defizite und Vermittlungshemmnisse zu reduzieren und deutsche Fachbegriffe praxisbezogen zu erlernen oder unmittelbar in ein Praktikum bzw. direkt in Arbeit vermittelt zu werden.

Projektpartner

TIBOR Gesellschaft für Bildung, Beratung und Vermittlung mbH

Am Königswasser 8

98528 Suhl

Tel: 03681 46590

Mail: suhl@tibor.eu

http://tibor-shl.de/index.php

Kontaktieren Sie uns

Für Informationen zum Projekt ASÜ stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

03681 / 8579991

E-MAIL